icons / 24px / close
Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Passauer Diözesanjugend FW 4 5 2019 11 info-icon-20px Foto: Roswitha Dorfner

Aktuelles Wallfahrtsprogramm

Aufgrund der neuen staatlich angeordneten Kontaktbeschränkung können im November leider keine Gruppenwallfahrten organisiert und angenommen werden. Einzelwallfahrer und Familien sind in Altötting aber herzlich willkommen!

In der Gna­den­ka­pel­le wer­den Hl. Mes­sen ab 1. Novem­ber stünd­lich von 7.00 Uhr bis 11.00 Uhr gefei­ert, fer­ner wird der Rosen­kranz um 18.00 Uhr gebe­tet. Für Gläu­bi­ge ste­hen 14 Orte für die Mit­fei­er zur Ver­fü­gung, an denen aus­rei­chen­der Abstand von 1,5 Metern zur nächs­ten Per­son gewähr­leis­tet ist. An 8 Orten kön­nen zwei bis drei Per­so­nen aus einem Haus­halt Platz neh­men. Es gibt kei­ne Steh­plät­ze. Somit kön­nen ca. 22 Per­so­nen bei einer Hl. Mes­se mit­fei­ern. Eine Ord­nungs­per­son über­wacht die Platz­ver­ga­be. Bit­te leis­ten sie den Anwei­sun­gen des Ord­nungs­diens­tes Fol­ge. Grö­ße­re Grup­pen wer­den gebe­ten, das Ange­bot der Got­tes­diens­te in den ande­ren Kir­chen zu nutzen.

Die Kom­mu­nion­aus­tei­lung erfolgt durch den Pries­ter. Die­ser bringt die Kom­mu­ni­on zu den Sitz­plät­zen der Mit­fei­ern­den. Im Anschluss dar­an besteht in der Gna­den­ka­pel­le und der Stift­s­pfarr­kir­che die Mög­lich­keit, die Hl. Kom­mu­ni­on als Mund­kom­mu­ni­on zu emp­fan­gen. Die Gläu­bi­gen, die dies möch­ten, tre­ten mit Mund-Nasen-Schutz im Abstand von 1,5 m und hin­ter­ein­an­der an die Kom­mu­ni­on­bank. Nach jeder Mund­kom­mu­ni­on wer­den die Hän­de des Kom­mu­ni­ons­pen­ders des­in­fi­ziert, um die Gesund­heit der Kom­mu­nion­emp­fän­ger zu garan­tie­ren. In der Wall­fahrts-Basi­li­ka St. Anna und in der Klos­ter­kir­che St. Kon­rad ist bis auf wei­te­res kei­ne Mund­kom­mu­ni­on möglich.

Die Gna­den­ka­pel­le ist für einen Besuch bei Unse­rer Lie­ben Frau von Alt­öt­ting für Ein­zel­wall­fah­rer/-innen von 12 — 20 Uhr (aus­ge­nom­men Fr von 14 — 20 Uhr) geöff­net. Bei einem grö­ße­ren Andrang, bit­ten wir Sie, auf­grund der räum­li­chen Enge, die Ver­weil­dau­er auf weni­ge Minu­ten zu beschrän­ken, damit alle zur Gna­den­mut­ter kom­men können.

Die Anbe­tungs­ka­pel­le ist unter den gege­be­nen Coro­nabe­din­gun­gen für max. 6 Per­so­nen zugän­gig. Die 24/​7‑Anbetung wird von der Beter-Gemein­schaft abge­deckt. Ger­ne kön­nen Sie uns Ihre Anlie­gen auch per Mail anbetungskapelle.​altoetting@​gmail.​com zusen­den oder in die Anlie­gen-Box ein­wer­fen. Wir beten für Sie und tre­ten stell­ver­tre­tend und für­bit­tend für Sie beim Herrn ein.

Auf­grund der staat­lich ange­ord­ne­ten Kon­takt­be­schrän­kun­gen kön­nen bis auf wei­te­res kei­ne Grup­pen­wall­fahr­ten orga­ni­siert und ange­nom­men wer­den. Ein­zel­wall­fah­rer und Fami­li­en sind in Alt­öt­ting aber sehr herz­lich willkommen!

Wir freu­en uns, dass wir wei­ter­hin Got­tes­diens­te fei­ern kön­nen. Grund­sätz­lich muss auch wäh­rend der Got­tes­diens­te an den Sitz­plät­zen die Mund-Nasen-Bede­ckung getra­gen wer­den und es ist kein Gemein­de­ge­sang möglich.

Hier können Sie das aktuelle Wallfahrtsprogramm ansehen und herunterladen: