icons / 24px / close
Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

DSC 0556 info-icon-20px Foto: Roswitha Dorfner

Gebet für verfolgte und bedrängte Christen

Über­all auf der Welt beken­nen sich Men­schen zu Gott, der in Jesus Chris­tus selbst Mensch gewor­den ist. Doch in vie­len Län­dern wer­den Chris­ten in ihrem Glau­ben behin­dert, um Jesu wil­len (Mt 5,11) benach­tei­ligt oder ver­folgt. Daher wol­len wir beten:

Wir bit­ten für die Brü­der und Schwes­tern, die wegen ihres Glau­bens benach­tei­ligt und ver­folgt wer­den: Gib ihnen Kraft, damit sie in ihrer Bedräng­nis die Hoff­nung nicht verlieren.

Wir bit­ten auch für die Ver­fol­ger: Öff­ne ihr Herz für das Leid, das sie ande­ren antun. Lass sie dich in den Opfern ihres Han­delns erkennen.

Wir bit­ten für alle, die aus reli­giö­sen, poli­ti­schen oder ras­sis­ti­schen Grün­den ver­folgt wer­den: Sieh auf das Unrecht, das ihnen wider­fährt und schen­ke ihnen dei­ne Nähe.

Wir bit­ten auch für die Kir­che: Stär­ke unse­ren Glau­ben durch das Zeug­nis unse­rer bedräng­ten Brü­der und Schwes­tern. Mach uns emp­find­sam für die Not aller Unter­drück­ten und ent­schie­den im Ein­satz gegen jedes Unrecht.

Wir bit­ten für alle, die mit dem Opfer ihres Lebens Zeug­nis für dich abge­legt haben: Lass sie dei­ne Herr­lich­keit schauen.

Gott unser Vater, im Gebet tra­gen wir das Lei­den der Ver­folg­ten vor dich und die Kla­ge derer, denen die Spra­che genom­men wur­de. Wir ver­trau­en auf dein Erbar­men und prei­sen dei­ne Güte durch Chris­tus unse­ren Herrn und Gott. Amen.

Aus: Naher Osten. Arbeits­hil­fen 210. Deut­sche Bischofskonferenz.